Energieausweis

für Wohn- und NICHT-Wohngebäude

Energieausweis

Im Energieausweis wird der Energieverbrauch für Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung dargestellt. Aus diesem Grund besteht für Mieter, Käufer oder Verkäufer die Möglichkeit auf unkomplizierte Weise verschiedene Immobilien miteinander zu vergleichen. Es können die Energiekosten abgeschätzt und somit eine Basis für die anstehende Miet- oder Kaufentscheidung geschaffen werden.

Energieausweis für Wohn- und Nicht-Wohngebäude

Bei Wohngebäuden wird im Energieausweis der Energiebedarf in einer farblichen Skala dargestellt. Die Bewertungsskala reicht von rot (schlecht) bis grün (sehr gut). Je nach energetischem Zustand kann das Gebäude als Energiesparer oder Energiever-braucher dargestellt werden. 

Nicht-Wohngebäude werden außerdem nach DIN 18599 in verschiedene Nutzungszonen unterteilt. Jede dieser Zonen kann mit unterschiedlich definierten Randbedingungen, wie Nutzungsdauer, Luftwechsel, Solltemperaturen usw. abgebildet werden.

Zusätzlich zum Energiebedarf für Heizung, Warmwasser und Lüftung wird noch die Beleuchtung und die Kühlung berücksichtigt.

Vorteile Vor-Ort Beratung

  1. Steigerung des Gebäudewertes bei Vermietungen
  2. Darstellung der energetischen Beschaffenheit des Gebäudes
  3. Darstellung der Notwendigkeit einer Sanierungsmaßnahme
  4. erste Modernisierungsempfehlungen

 

 Wir bieten Ihnen...

  • Ermittlung relevanter Gebäudedaten(evtl. Vor-Ort Begehung)
  • Ermittlung Energiebedarfswerte (Simulation, Verbrauch)
  • Erstellung Energiebericht
  • Erstellung Energieausweis

Achtung: Eigentümern, Verkäufern oder Vermietern, die einen Energieausweis nicht rechtzeitig oder unvollständig vorlegen, droht ein Bußgeld von mehreren tausend Euro.